Skip to content

Merkel zu Finanzminister Schäuble und den 100.000 D-Mark

Oktober 27, 2009

Rob Savelberg, Berlin-Korrespondent der niederländischen Tageszeitung „De Telegraaf“, spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Pressekonferenz zur Vorstellung der schwarz-gelben Koalitionsvereinbarung auf die Rolle von Wolfgang Schäuble bei der CDU-Spendenaffäre von 1999/2000 an, weil dieser ausgerechnet Finanzminister der CDU/CSU/FDP-Koalition werden soll.
Merkel ist sichtlich verärgert, dass da jemand so frech ist, diese alte, noch immer ungeklärte Geschichte um 100.000 verschwundene DM wieder aufzuwärmen, antwortet nur knapp und ignoriert die weiteren Nachfragen des Journalisten.

Ganz großes Lob an den Journalisten (bei dem man die Berufsbezeichnung nicht in Anführungszeichen schreiben muss) – solch beißend sarkastisches Nachbohren ist Merkel sichtlich nicht gewohnt.

Linkliste:

Der Artikel von Rob Savelberg auf der Website des Telegraaf:

http://www.telegraaf.nl/buitenland/51…

Nochmal meinen allergrößten Respekt, Herr Savelberg – diese Frage habe ich schon vor 4 Jahren vermisst, als Schäuble trotz seiner zweifelhaften Vergangenheit zum Innenminister ernannt worden war.

(Inoffizielle) deutsche Übersetzung des Artikels:
http://www.2muchin4mation.com/merkel-…

Danke auch an Omar (toomuchcookies.net) dafür, dass er persönlich mit Savelberg gesprochen und ihn nach der Reaktion der anderen anwesenden Kollegen gefragt hat, siehe

http://www.toomuchcookies.net/archive…

Download-Links
Knaeckebrotsaege hat das Video bei einem One-Click-Hoster abgeladen:

http://preview.tinyurl.com/merkel-flv oder
http://preview.tinyurl.com/merkel-mp4

Vielen Dank!

Interview mit Savelberg als Top-News im Politik-Teil von WELT Online:

http://www.welt.de/politik/deutschlan…

__________

Info zu dem eingefroren erscheinenden View-Counter:

Der Counter steigt im Moment wegen der hohen Zugriffszahlen sprunghaft, nicht kontinuierlich an, und hängt mehrere Stunden hinterher, die Zugriffszahlen sind also in Wirklichkeit wesentlich höher als durch die Zahl suggeriert wird.
Offizielle Begründung:

http://www.google.com/support/forum/p…

One Comment leave one →
  1. Helmut Stadler permalink
    Februar 24, 2010 9:01 am

    Die Deutsche Politik und der gesamte Deutsche Verwaltungs – Justiz und Polizeiapparat ist in einem Maß kriminell und korrupt, das man sich als Normalbürger in seinen kühnsten Albträumen nicht vorstellen kann. Die Hauptbeschäftigung der Deutschen Politik ist das bemühendie eigenen kriminellen Handlungen und die ihrer Erfüllungsgehilfen zu vertuschen und vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Dazu wird auch das Instrument der Medienzensur und Erpressung großzügig gebraucht. Ich habe es selbst oft erlebt und kann davon ein Lied singen. Das jüngste Beispiel sind die Gaunereien an den Baustellen in Köln, Düsseldorf und an der ICE Trasse in Bayern. Wo waren eigentlich die staatlichen Bauaufseher? Ich komme selbst von solchen Großbaustellen und weiß, daß denen nichts entgeht, weil sie ständig auf den Baustellen präsent sind. Ohne deren aktive Kooperation oder zumindest stillschweigende Duldung wären diese Verbrechen nicht möglich gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: