Skip to content

Israel bombardiert Gaza erneut

Februar 2, 2009

Nach erneutem Raketen- und Granatenbeschuss aus dem palästinensischen Gazastreifen hat Israel Vergeltung geübt.
Gaza (Reuters)

Die Luftwaffe bombardierte in der Nacht zum Montag einen Gebäudekomplex der radikal-islamischen Hamas in Gaza und mehrere Tunnel, durch die Waffen aus Ägypten in den abgeriegelten Gaza-Streifen geschmuggelt werden könnten. Verletzte wurden nicht gemeldet. Das Gebäude der Hamas-Sicherheitskräfte sei nach einer telefonischen Warnung Israels geräumt worden, berichteten Anwohner.

Ministerpräsident Ehud Olmert hatte zuvor gewarnt, ein Beschuss der Einwohner im Süden des Landes werde eine harte und überproportionale Reaktion Israels nach sich ziehen. Nur wenige Stunden nach der Drohung verletzten erstmals seit Beginn des brüchigen Waffenstillstands vor zwei Wochen aus dem Gaza-Streifen abgefeuerte Granaten im Süden des Landes mehrere Israelis.

Zuvor waren bereits mindestens zwei Raketen im Süden Israels eingeschlagen, hierbei gab es jedoch keine Verletzten. Zu dem Angriff bekannte sich eine Gruppierung der Al-Aksa-Brigaden. Die Brigaden gehören zu der mit der Hamas rivalisierenden Fatah von Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas. Ein Sprecher der Hamas-Regierung im Gaza-Streifen verurteilte die Erklärung Olmerts als aggressiv. Gleichzeitig jedoch forderte er alle Palästinenser auf, sich an den Waffenstillstand zu halten.

Israel war gegen die im Gazastreifen herrschende radikal-islamische Hamas drei Wochen lang mit einer Militäroffensive vorgegangen, um die seit Jahren andauernden Raketenangriffe zu stoppen. Kritiker hatten Israel dabei Unverhältnismäßigkeit vorgeworfen. Bei den Raketenangriffen auf Israel starben in den vergangenen acht Jahren 18 Menschen. Bei der jüngsten Offensive wurden nach Angaben des von der Hams kontrollierten Gesundheitsministeriums in Gaza mehr als 1300 Palästinenser getötet, darunter mindestens 700 Zivilisten. Auf israelischer Seite starben zehn Soldaten und drei Zivilisten. Israel macht die Hamas für die zivilen Opfer unter den Palästinensern im Gazastreifen verantwortlich, weil die Organisation in Städten und Flüchtlingslagern Stellung beziehe.

Erst am Samstag war nahe der israelischen Stadt Aschkelon eine Rakete eingeschlagen. Seit einer am 18. Januar verkündeten Waffenruhe kommt es immer wieder zu sporadischem Raketenbeschuss, auf den Israel meistens mit Luftangriffen auf Ziele der Hamas im dicht besiedelten Gazastreifen reagiert.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: