Skip to content

Wieder Israelisches Kriegsverbrechen in Zaytun

Januar 10, 2009

Das UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (Ocha) erhebt schwerste Vorwürfe gegen Israel. Israelische Soldaten hätten am 4. Januar im Stadtteil Zaytun von Gaza rund 110 Palästinenser in ein Haus untergebracht und das Haus anschließend mehrmals bombardiert. Bei dem Angriff seien mindestens 33 Zivilisten getötet worden.

Die Überlebenden hätten die zahlreichen Verletzten nach einem zwei Kilometer langen Fußmarsch in ein Krankenhaus gebracht. Drei verletzte Kinder hätten den Transport jedoch nicht überlebt und seien in der Klinik gestorben. Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) hatte bereits am Donnerstag über die völkerrechtwidrigen Angriffe in Zaytun berichtet.

 

UN-Koordinatorin Allegra Pacheco sagte: „Uns liegen Augenzeugenberichte vor, dass die israelische Armee am Sonntag etwa 100 Menschen in ein Gebäude in Zaytun gebracht hat. Dieses Gebäude wurde am Montag bombardiert. Mindestens 33 Menschen wurden getötet.“ Die Vereinten Nationen forderten eine unabhängige Untersuchung des Vorfalls, da „Elemente, die auf ein Kriegsverbrechen hinweisen”, zu erkennen seien.

In einem fünfseitigen Report über die humanitäre Lage im Gazastreifen betont die UN zudem, dass es in Gaza „keinen sicheren Ort, keine Zufluchtsorte, keine Bunker“ gibt. „Die Grenzen sind geschlossen und die Menschen haben keinen Ort, an den sie sich flüchten können“. Die UN weist darauf hin, dass die „als Zuflucht genutzten Einrichtungen“ der Organisation nicht konstruiert sind, um Flüchtlinge vor Bombardements zu schützen. Die Zahl der in den vergangenen zwei Wochen getöteten Menschen beziffert die UN auf 758, davon 60 Frauen und 257 Kinder. Beide Gruppen zusammen machen 42 Prozent der Opfer aus. (sa)igmg.de


No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: