Skip to content

Belgrad: Serbischer Bischof verlangt militärischen Druck auf Kosovo-Albaner – „Militant“

Dezember 5, 2007

(dpa) Der serbisch-orthodoxe Bischof Artemije hat militärischen Druck auf die nach Unabhängigkeit strebenden Albaner in der abtrünnigen Provinz Kosovo verlangt. In Serbien sollten «alle Wehrpflichtigen für drei Tage mobilisiert werden», sagte der im Kosovo lebende Bischof der Belgrader Zeitung «Danas» (Dienstagausgabe). Als Warnung müsse die Grenze zwischen Serbien und Kosovo für alle Waren und Personen ebenfalls drei Tage geschlossen und Massendemonstrationen in allen großen Städten organisiert werden. Gleichzeitig sollen nach dem Willen des Bischofs aus der «Shanghai- Gruppe» die Mitglieder Russland und China als Beobachter ins Land geholt werden.

Der dem dogmatischen Kirchenflügel zugerechnete Bischof kritisierte die heimischen Politiker, die teilweise eine militärische Intervention im Kosovo ausgeschlossen hatten. «Wir stimmen überein, dass Serbien nicht für Krieg ist, aber man muss über die legitime Verteidigung nachdenken», sagte er der Zeitung. Die Albaner wollen bereits in naher Zukunft ihre Trennung von Serbien verkünden und einen selbstständigen Staat ausrufen. Seit 1999 wird das Kosovo mit zwei Millionen Menschen von den Vereinten Nationen (UN) verwaltet. Zuvor hatten NATO-Bomben Massenvertreibungen der Albaner durch Serben gestoppt.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: