Skip to content

Erzbischof Desmond Tutu wegen Kritik an Israel-Politik ausgeladen

Oktober 19, 2007
Erzbischof Desmond TutuDer südafrikanische Erzbischof Desmond Tutu wurde aufgrund seiner Israel-kritischen Äußerungen aus dem Jahr 2002 von der St. Thomas University in St. Paul, Minnesota, ausgeladen. Der Friedensnobelpreisträger habe Israels Politik gegenüber den Palästinensern mit der südafrikanischen Apartheid verglichen.

Der Vizepräsident der Universität, Doug Hennes, erklärte nach Gesprächen mit dem lokalen jüdischen Rat und Rabbinern, dass die Israel-kritischen Äußerungen Tutus die Juden verletzt hätten. Deshalb zog der Präsident der St.Thomas-Universität, Dennis Dease, die Einladung zurück. Tutu sollte im Frühjahr 2008 einen Vortrag am Lehrstuhl für Studien über Gerechtigkeit und Frieden halten.

Nach der Ausladung des Erzbischofs erreichten die Universität über 2700 Protestbriefe. Der Präsident der Universität bezeichnete daraufhin die Entscheidung Tutu auszuladen als einen Fehler. „Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich zuvor die falsche Entscheidung getroffen habe, den Erzbischof nicht einzuladen. Auch wenn ich die besten Absichten hatte, war ich nicht im Besitz aller Fakten und Gesichtspunkte, aber jetzt habe ich sie“, erklärte Dease in einem Brief an die Mitglieder der Universität. (sa)

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: