Skip to content

Waffenhandel und „never ending story“

Oktober 3, 2007

Zusammen kontrollieren die USA, Russland und Großbritannien mehr als 71 Prozent des globalen Waffengeschäfts

Aus dem Jahresbericht des US-Kongresses zum internationalen Waffenhandel geht hervor, dass die USA im vergangenen Jahr das weltweite Geschäft mit Waffen dominiert haben. Fast 42 Prozent aller verkauften Waffen stammten aus den USA, heißt es im Bericht.

Die Vereinigten Staaten sind auch wichtigster Waffenlieferant für Entwicklungs- und Schwellenländer, wie Pakistan, Indien und Saudi-Arabien. US- Rüstungskonzerne sollen im vorigen Jahr auf diesem Markt Waffen im Wert von 10,3 Milliarden US-Dollar (7,3 Milliarden Euro) verkauft haben, so die „New York Times“ am Montag.

Dem Bericht zufolge kontrollierten die USA, Russland und Großbritannien im Jahre 2006 zusammen über 71 Prozent des internationalen Waffengeschäfts. Die Nachfrage bei den westeuropäischen Herstellerländer Frankreich, Deutschland und Italien sei im vergangenen Jahr gesunken. (sa)

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: