Skip to content

Irrungen und Wirrungen

September 10, 2007

Nach dem bedauerlichen Messerangriff auf einen Rabbiner sucht der Zentralrat der Juden die Schuld bei “Hasspredigern in islamischen Gemeinden” und greift die islamischen Verbände an. Auf die Idee, auch im eigenen Verhalten nach Gründen zu forschen, kommt man nicht.

Der Zentralrat der Juden verweist erneut auf die Rolle der muslimischen Organisationen, schiebt ihnen den Schwarzen Peter zu. Doch wie können diese Verbände Integrationsarbeit leisten, wenn ihnen von vielen Seiten die Mithilfe verweigert wird. Baut ein liberaler islamischer Verein eine Moschee, ja, will er es nur: Dann stehen die Demonstranten auf der Straße, Widerstand aus der Politik und den Medien formiert sich. Baut dagegen eine orthodoxe jüdische Gemeinde eine Synagoge wieder auf, werden Jubelarien geschmettert – von Kritik keine Spur. Warum wird den islamischen Vereinen diese Unterstützung verweigert?

http://www.simoncolumbus.de/?p=300

4 Kommentare leave one →
  1. Kranz permalink
    September 10, 2007 8:09 pm

    Ich glaube es geht los! da sticht ein Araber auf der Straße in Deutschland einen Rabbiner ab („Scheißjude“), und schuld sind die Juden? ist das muslimische Logik?

  2. September 10, 2007 9:19 pm

    Nein, das ist es nicht. Ich bin überzeugter Atheist.

    Ich muss dich bitten, meinen Text noch ein oder auch zwei mal zu lesen („noch“ natürlich nur unter der Voraussetzung, dass du es bereits getan hast) – mit der Erinnerung im Hinterkopf, dass ich nur eine mögliche Begründung anbiete, die einen Teil der Hintergründe beleuchtet. Man beachte da besonders das kleine Wörtchen „auch“ im zweiten Satz.

    Vielleicht wirst du die Intention des Textes dann verstehen.

  3. heinrichm permalink
    September 17, 2007 9:24 am

    Das die Juden selbst schuld sind am Antisemitismus ist ein uralter Spruch der Antisemiten, und genau danach klingt dieser Text.

    Wirklich zum kotzen

  4. Heinz permalink
    September 17, 2007 2:29 pm

    Zum Kotzen

    Der Jude ist selber schuld wenn sich die Moslems Hetzpredigten in den Moscheen loslassen. Dei Deutschen sollen endlich alles erlauben dann hören die Hasspredigten auf. Das Messer wollte ja auch in den Bauch des Rabbiners.
    Scheiss Jude zu schreien bei der Tat hat auch nichts mit der
    Gesinnung des Täters zu tun.
    Selbst einem sogenannten Atheisten sollten bei diesem Text die Mahlzeiten der letzten 5 Jahre hochkommen.
    Wie Sie dann noch auf die Idee kommen damit Hintergründe zu beleuchten un den Leuten die Empfehlung zu geben den Text mehrmals zu lesen ist mir schleierhaft. Was hätten Sie geschrieben wenn ein Christ einen Mullah mit dem Audruck scheiss Moslem das Messer in den Bauch gejagt hätte ?
    Hätten Sie auch versucht die „Hintergründe“ zu beleuchten ?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: