Skip to content

Der Terror passt nicht zum Islam

September 6, 2007

Hasine_el_quaer

Die Muslime in Wolfsburg verurteilen Glaubensbrüder, die zu Terroristen werden: „Der Terror passt nicht zum Islam,“, sagt Hasine el Quaer vom Islamischen Zentrum.

Die Satzung des Islamischen Vereins, der seinen Sitz in den Räumen der Moschee und des Islamischen Zentrums am Berliner Ring hat, ist eindeutig: „Der Islamische Verein propagiert den Verzicht auf Gewalt. Jeder muss sich an diese Regeln halten, sonst kann er bei uns kein Mitglied werden“, kennt Hasine el Quaer keine Ausnahmen von der strengen Regel. El Quaer ist Tunesier. Er kam vor 37 Jahren nach Wolfsburg, um hier Arbeit und Zukunft zu finden. Er wurde VW-Werker, engagiert sich im Ruhestand im Islamischen Verein.

500 Tunesier leben in Wolfsburg. Viele von ihnen haben inzwischen einen deutschen Pass. Zwei von ihnen sind ins Visier der Terror-Fahnder geraten. Zwei von ihnen sind am Dienstagabend festgenommen worden – kurz nachdem Beamte des Bundeskriminalamts aus Berlin und Meckenheim sowie Spezialisten eines Sondereinsatzkommandos mit Sprengstoff-Spürhunden eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Rande der Wolfsburger Innenstadt gestürmt haben.

Die Spur nach Wolfsburg wurde ausgehend von den drei Terror-Verdächtigen verfolgt, die gestern in Nordrhein-Westfalen festgenommen wurden. Der Verdacht der Ermittler: Zwei in Wolfsburg lebende Deutsch-Tunesier sollen an der Vorbereitung eines Sprengstoff-Anschlages beteiligt sein. Die Wohnung der Verdächtigen sei durchsucht worden, zwei Männer hätten die Fahnder festgenommen und vernommen. Am Ende habe der Verdacht nicht für eine Verhaftung ausgereicht, heißt es aus Kreisen des Bundeskriminalamts.

Gestern beim Abendgebet in der Wolfsburger Moschee: 20 Männer halten die Hände vors Gesicht, beten still, sinken auf die Knie und senken die Gesichter gen Osten. „Wir sind friedlich hier“, sagt Hasine El Quaer. Er ist betroffen.

„Was sind das für Menschen?“, fragt er. Und: „Wir haben 300 Mitglieder im Verein, man kennt sich. Aber wir wissen nicht immer, wer der Mann ist, der neben uns betet. Hasine El Quaer sagt auch, dass ein gläubiger Muslim nicht töten dürfe. Ich kann auch ein Opfer sein, wenn ich nach Tunesien fliege.“

4 Kommentare leave one →
  1. Heinz permalink
    September 6, 2007 12:49 pm

    Es macht allmählich keinen Spaß mehr; nach jedem Attentatsversuch wird uns wieder erzählt, wie friedlich der Islam ist. So langsam hat die Platte einen Sprung.

  2. ayse permalink
    Dezember 5, 2007 12:55 pm

    ich finde es sehr wichtig und gut, dass man endlich die menschen über den islam aufklärt und ihnen ausführlich erklärt, wie friedlich der islam eigentlich ist und dass terrorismus überhaupt nichts mit dem islam zu tun hat.
    diesem artikel kann ich, als überzeugte muslimin zustimmen.
    die meisten attentäter, aslo terroristen sind sehr am und sie werden beauftragt, zB. einen koffer von einer stadt zur anderen zu transportieren, ohne dass sie wissen, was drin ist und ihnen wird auch versprochen, dass sie gut bezahlt werden. so kommt es, dass die bombe im koffer während des transports explodiert und dabei kommt natürlich auch der attentäter um und der chef, der ihn beauftragt, lebt noch und kann weitere arme menschen so austricksen.
    das war nur meine vermutung, wie es zu solchen terroranschlägen von unwissenden menschen kommen könnte.

  3. fatima k. permalink
    Juni 14, 2008 11:17 am

    bissmillah

    Seid 1999 bin ich nun Muslima „wohlgemerkt“ ich bin Deutsche. Es ist Tatsache das sich die meisten Muslime davon distanzieren. Denn Gewalt an unschuldige Menschen ist mit dem Islam nicht vereinbar.
    Und leider ist es traurig zu sehen das wir Muslime nun allessamt als Terroristen behandelt werden nur weil es schwarze Schafe gibt die soetwas befürworten und Hass predigen. Wo sind wir denn angekommen..wo bleibt das miteinander in dieser Gesellschaft. Die Muslime in Deutschland sind ein Teil davon. Und es gibt immer mehr Deutsche die den Islam zur Religion nehmen…aus überzeugung. AlhamduliAllah
    Wir sind ein Teil dieser Gesellschaft und gehen freundlich mit unseren Mitmenschen und Nachbarn um, auch wenn diese nicht selten sehr unfreundlich reagieren. Dennoch sind wir es. Und das ist der Weg unseres Propheten Mohammed s.a.s.

  4. jamila permalink
    August 13, 2008 12:04 pm

    salam aleikoum.ich bin eine deutsche Muslime und habe eine Frage,kann man bei Ihnen in WoLFSBURG heiraten,denn ich möchte das alles helal ist mit meinen syrischen Mann.Wir hatten uns hier in Braunschweig erkundigt und irgendwie habe ich es nict richtig verstanden,unter irgendwelchen Umständen das ncht gehen soll.Können Sie mir bitte weiterhelfen nd inchallah würde ich mich freuen wenn sie helfen könnten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: