Skip to content

Warum ich muslimin geworden bin?

August 28, 2007

Warum-2dich-2dmuslimin-2dgeworden-2dbin-thumbGerne denke ich nicht zurück an jenen Tag im Janur 1991, an dem ich mich entschloss, zum ersten Mal mit Kopftuch zur Schule zu gehen. Ich war damals 19 Jahre alt und einen Monat zuvor zum Islam konvertiert. Die Kopfbedeckung war der schwierigste Teil meiner Veraenderungen: Sie machte meine Entscheidung nach aussen deutlich und mich somit angreifbar.Aber sie war der Abschluss einer langen Reise, einer Suche nach Sinn und Wahrheit.

Ich wuchs in einem katholisch gepraegten Elternhaus auf. Religion hatte auf mich immer eine gewisse Anziehung ausgeübt.Ich lebte gut mit meinem Glauen, auch wenn in meinem Freundekreis niemand meine Ansichten teilte.Die gaengige meinung lautete: Die Evolutionstheorie hat bewiesen, dass alles durch Zufall entstand; Religion ist nur ein Mittel, die Menschen zu unterdrücken und zu manipulieren.Im Übrigen waren Glaubensfragen für jugendliche zwischen 14 und 17 kein Thema…

http://krawattenknoten.wordpress.com/2007/08/28/warum-ich-muslimin-geworden-bin/

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: