Skip to content

Israel zerstört Beduinendorf, will jüdische Siedlung errichten

Juni 27, 2007

Haaretz ( http://haaretz.com/hasen/spages/874814.html ):

“Die Israel Land Administration (ILA) hat mit der Hilfe einer großen Menge Polizisten und Soldaten in den nicht anerkannten Beduinensiedlungen Al-Hiran und A-Tir Dutzende Hütten zerstört.

Die ILA evakuiert die Einwohner und zerstört die Siedlung (sic), die auf Land errichtet wurde, welches dem israelischen Staat gehört,
um auf demselben Boden eine jüdische Siedlung mit dem Namen ‘Hiran’ aufbauen zu können. Bislang wurden 14 Hütten von Bulldozern zerstört, in denen ungefähr 100 Menschen lebten.
Die beduinischen Frauen versuchten ihre Kinder aus den Hütten zu holen, doch die Polizei wollte den Vorgang beschleunigen und trug die Laufställe der Kinder mitsamt den Kindern darin weg, ohne die Mütter in die Nähe ihrer Kinder kommen zu lassen.

Laut Adallah, dem Legal Center for Arab Minority Rights in Israel, lebten die Beduinen seit 51 Jahren in dieser Siedlung. Sie wurden 1956 unter kriegsrechtlichen Bedingungen an diesen Ort deportiert. Ihr ursprünglicher Wohort wurde dem israelischen Kibbutz Shoval zugeteilt, während sie selbst 3000 dunam (israelische Maßeinheit) Land pachten durften.

Im August 2001 veröffentlichte die ILA einen Bericht über die Errichtung neuer israelischer Siedlungen, der auch Hiran beinhaltete. Die in der Gegend lebenden Beduinen wurden in dem Bericht unter ‘besonderen Problemen’ geführt, welche die Errichtung der israelischen Siedlung behindern könnten.

Die israelische Regierung genehmigte die Errichtung Hirans im Jahre 2002, und 2004 erhielten die Behörden einen Gerichtsentscheid, der behauptete die arabischen Bewohner Al Hirans sollten evakuiert werden, weil sie Regierungsgelände ohne Erlaubnis benutzen würden.”

Na wie klingt das?

Israel deportiert arabische Beduinen zwangsweise in irgendein Gebiet. Dann entscheidet Israel dass dort jetzt doch lieber Juden wohnen sollten und deportiert die Beduinen abermals. Weil sie dort, wo sie zuerst hintransportiert wurden, illegalerweise waren?!

Das einzige Verbrechen, das diese Beduinen begangen haben war es, auf dem Fleck Land zu wohnen, den sich Zionisten und intrigante Weltmächte für die “Errichtung” des “jüdischen Staates” ausgesucht hatten.

Dieser Staat hat ein Existenzrecht, das schallt aus jeder Richtung wenn es um den Nahen Osten geht. Aber was ist mit dem Existenzrecht dieser “Ureinwohner” Palästinas? Haben die kein Existenzrecht? Sind sie nur Objekte, die man im Falle der Kinder wie Vieh, eingezäunt in einen Käfig, wegschafft wenn sie den Plänen der Mächtigen im Wege stehen?

Artikel zum Thema:

http://politblog.net/internationale-politik/israel-zerstoert-wieder-palaestinensische-haeuser-in-der-westbank.htm

http://politblog.net/internationale-politik/araber-hier-nicht-erwuenscht.htm

Quelle: http://politblog.net/internationale-politik/israel-zerstoert-beduinendorf-will-juedische-siedlung-errichten.htm

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: