Skip to content

Die Angst vor Muslimen, Geht’s nicht kleiner?

Juni 8, 2007

Köln – Die Angst vor Muslimen, die in Deutschland selbstbewusst aus den Hinterhofmoscheen treten und auf eine Gleichstellung mit den Christen pochen, treibt auch die Kirchtentagsbesucher in Köln um. Bei einer Veranstaltung in den Messehallen zum Thema Religionsfreiheit entlud sie sich am Donnerstag in tausendfachen Buhrufen gegen muslimische Verbandsvertreter. Der Vorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Wolfgang Huber, wurde hingegen mit frenetischem Applaus empfangen. Statt Dialog gab es zwei Stunden Konfrontation.

In Deutschland herrsche eine „Mentalität“, die Toleranz und Religionsfreiheit offenbar nur auf die Christen beziehen, sie aber anderen Religionen, besonders den Muslimen, verwehren wolle, sagte Axel Ayyub Köhler, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland. Um der eigenen Profilierung willen schüre die evangelische Kirche das Misstrauen gegen die Muslime. Bischof Huber wies die Kritik zurück: Natürlich gelte die Religionsfreiheit in Deutschland auch für Muslime. Im Übrigen gehe es beim Dialog der Religionen darum, die unfriedlichen Aspekte der jeweiligen Religion „selbstkritisch zu korrigieren“. Nur Gespräche, die auch kontroverse Themen wie das Verhältnis zur Gewalt nicht aussparten, könnten dazu beitragen.

Geht’s nicht kleiner?.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: