Skip to content

Henryk Broder: Den Islam zum Feind

Juni 2, 2007

Aus „Moment – Gazette für Menschenrechte“

„Dirty Henryk“ schlägt wieder zu. Henryk Broder, wütender Polemiker,sympathischer Narziss, umstrittener Publizist und Kommentator deutscher Tageszeitungen, entpuppt sich in seinem neuesten Werk als hoffnungsloser Simplizissimus. In „Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einnicken“ (Berlin 2006) kommt er zur These, der Westen habe vor dem Islam, der
„unsere“ Freiheitsordnung bedrohe, bedingungslos kapituliert. Broders Methode ist dabei so simpel wie berechnend: Er reiht patriarchale Muslime, islamistische Terroristen und menschenrechtsverletzende arabische Regime aneinander und stellt sie nicht-patriarchalen Deutschen, deeskalierenden PolitikerInnen und JournalistInnen und einem intakten Menschenrechtsschutz im Westen gegenüber.

So zeichnet er sein duales Bild: eine dem Wesen nach demokratie- und menschenrechtsfeindliche arabisch/muslimischen Welt auf der einen, und eine durch und durch demokratische, westliche Gesellschaft auf der anderen Seite. In dieser Polarisierung erscheinen auch sein Hohn über
ausgleichende politische Bemühungen und der Ruf nach „Ausweisung“ von MuslimInnen bereits angemessen. Und obwohl das Buch nur 167 Seiten hat,wird die Lektüre von Kapitel zu Kapitel ermüdender. Kein Wunder, ob häusliche Gewalt oder antidemokratische Kräfte, Broder will alles mit
dem Islam erklären.

Er verdichtet Religionskritik mit vereinfachender Menschenrechtskritik und am Ende ist sein „Wir“ gegen „Sie“ von rassistischen Diskursen äußerlich nicht mehr unterscheidbar.

Broder agiert hier mehr als Kriegstreiber und nicht als Aufklärer. Vielleicht macht das Buch ja eine Aussage aus dem Vorwort schlüssig: Dass für die Terroristen alle Verständnis hätten – nur für ihn nicht.

Quelle: http://www.sosmitmensch.at/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: