Skip to content

Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland

Mai 22, 2007

Im Jurblog bin ich in eine Diskussion mit einem „M“ geraten, die vor allem mit der Repräsentanz der Muslime in Deutschland zu tun hat. M hatte eine authoritäre Struktur des neu gegründeten Koordinationsrat der Muslime kritisiert.

das Beste aus diesem Interview nicht lange nach der KRM-Gründungsfeier:

DIE ZEIT: Warum führen Sie nicht eine Form der Einzelmitgliedschaft ein? Dann wüsste man ganz genau, für wen Sie sprechen.

Köhler: Das ist gegen die muslimische Mentalität.

Hähä! Unglaublich.
“L’Umma – c’est Moi!”

Allerdings ist die Grenze zwischen vollkommener demokratischer Legitimierung und unberechtigter (und damit sinnloser) Bevormundung nicht ganz so scharf, wie sie hier dargestellt wird.
Kirchen

Ich nehme einfach mal die Kirchen als Beispiel: Obwohl eine Mitgliedschaft der Einzelpersonen da ist, heisst es nicht, dass die Kirche demokratisch ist. Das interessante ist sogar, dass gerade der demokratische Teil der Kirche – die ‚Laienstruktur‘ – eben nicht die Vertretung übernimmt, sondern gerade der authoritäre Teil – die bischöfliche Struktur – mit der Politik verhandelt und „für“ Christen spricht.

Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland » Too Much Cookies Network.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: