Skip to content

CDU will Deutschland als „Integrationsland“ definieren, „Boden der Leitkultur“

April 22, 2007

(dpa)Die CDU will Deutschland nach Informationen der «Frankfurter Rundschau» laut Entwurf für das neue Grundsatzprogramm als «Integrationsland» definieren. Außerdem bekenne sich die Partei zum umstrittenen Begriff der «Leitkultur». Dies gehe aus einem von CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla vorgelegten 87- seitigen Programmentwurf hervor, der der Zeitung (Samstag) vorliegt. Darin heißt es, die Gesellschaft halte zusammen, «wenn sich alle auf den Boden dieser Leitkultur in Deutschland stellen und sie mit Leben erfüllen». Die deutsche Kultur sei eine «europäische Kultur», die geprägt sei «von Besonderheiten der deutschen Geschichte». Der Entwurf werde am Wochenende auf einer Tagung der Programmkommission bei Berlin diskutiert, schreibt das Blatt.

Deutschland als «Integrationsland» müsse «attraktive Zuwanderungs- und Aufnahmebedingungen für gut ausgebildete Menschen» schaffen, heißt es weiter im Programmentwurf. Wer hier zu Lande leben möchte, müsse nicht seine Herkunft verleugnen oder seine Wurzeln aufgeben – wo aber Menschenrechte und Demokratie in Frage gestellt würden, gebe es kein Recht auf kulturelle Differenz. «Integrationsverweigerung darf nicht folgenlos bleiben.»

Großer Raum wird der Familie eingeräumt, schreibt die Zeitung. Dabei werde Abschied von der Vorstellung genommen, der Mann sei für den Lebensunterhalt, die Frau für die Kinder zuständig: «In der bürgerlichen Familie des 21. Jahrhunderts werden sich zumeist beide Eltern sowohl um die ökonomische Basis als auch um die emotionale Qualität der Familie kümmern.» Familie sei überall, wo Eltern für ihre Kinder und Kinder für ihre Eltern Verantwortung trügen – dennoch halte die CDU am Leitbild der Ehe fest.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: