Skip to content

Kleine Anfrage an die Bundesregierung: Islambild deutscher Medien

März 29, 2007

Abgeordnete der Linken-Fraktion wollen von der Bundesregierung wissen, welche Maßnahmen sie gegen ein verzerrtes Islam-Bild in deutschen Medien plant. Keskin_hakki

Die Abgeordneten Dr. Hakki Keskin, Dr. Lothar Bisky, Petra Pau und Bodo Ramelow von der Fraktion „Die Linke“ möchten in einer kleinen Anfrage von der Bundesregierung wissen, wie sie die Entwicklung der Berichterstattung über den Islam in deutschen Medien in den letzten zehn Jahren beurteilt. Außerdem soll die Regierung erklären, ob es in der Islamberichterstattung regionale Unterschiede gebe und worauf diese zurückzuführen seien.

Der Anfrage liegt eine kürzlich abgeschlossene Studie der Universität Erfurt zu Grunde. Darin gelange man zu dem Ergebnis, dass insbesondere die öffentlich-rechtlichen Medien ein verzerrtes Islambild zeichnen, das von konfliktorientierter Berichterstattung beherrscht werde. Demnach würden Negativthemen einen Anteil von 81 Prozent an der gesamten Islamberichterstattung einnehmen. Gemäß ihrem Programmauftrag besitzen vor allem die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ARD und ZDF bei der politischen Informationsbeschaffung der Bürgerinnen und Bürger und ihrer Meinungsbildung eine besondere Verantwortung. Aufgrund ihrer starken Reichweite beeinflusse die Medienagenda von ARD und ZDF nicht zuletzt auch die Arbeit anderer Sender und Medien.

Mit der Anfrage wollen die Abgeordneten in Erfahrung bringen, wie die Bundesregierung die Auswirkungen eines medial verzerrten Islambildes auf das gesellschaftliche Klima gegenüber den in Deutschland lebenden Muslimen einschätzt und welche Maßnahmen sie plant, um diesem negativen Bild vor allem in den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten entgegenzutreten. Gefragt wird zudem worin die Bundesregierung die Ursachen für ein solches Islambild in den Medien sieht und was „die Voraussetzungen dafür sind, dass künftig auch Muslim(inn)en als wichtige gesellschaftliche Gruppe in die Aufsichtsgremien von ARD und ZDF berufen werden, und welche konkreten Initiativen zur Schaffung dieser Voraussetzungen will die Bundesregierung entfalten? IGMG.DE

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: