Skip to content

Steigende Islam-Hysterie in der CDU

März 27, 2007
Vorsitzender der CDU-Fraktion im sächsischen Landtag, Fritz Hähle: „Christen in der Politik sollen sich einsegnen lassen, wenn sie ein Amt antreten“

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im sächsischen Landtag, Fritz Hähle, will, dass Christen sich von ihrem Gemeindepfarrer einsegnen lassen, wenn sie ein Amt oder Mandat in der Politik antreten. So könne gezeigt werden, dass man politische Entscheidungen in Verantwortung vor Gott treffe, sagte er. Auch sei Hähle für die Gründung einer pro-christlichen Partei. „Wenn wir Christen alle aus unseren Löchern herauskommen würden, müssten wir uns überhaupt keine Sorgen um eine schleichende Islamisierung Deutschlands machen“, sagte der CDU-Politiker und fügte hinzu: „Was hat ein 18-jähriger Deutscher ohne christlichen Hintergrund einem 18-jährigen Moslem im interkulturellen Dialog entgegenzusetzen?“ Muslime könnten aber für den christlichen Glauben gewonnen werden, wenn man erst vom eigenen Glauben überzeugt sei. (hv)

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: