Skip to content

Wachsende Wut über das Schweigen, Antwort an eine Palästinenserin aus Beit Hanoun

November 9, 2006

Abdelkader Dehbi
Übersetzung Monica Hostettler
Am heutigen Freitag, den 3. November 2006, um 21 Uhr, nur drei Tage nach dem Beginn der gewaltigen Repressionsoperation, die seit dem 1. November von der zionistischen Besatzungsarmee mit Hilfe von Panzern, Flugzeugen und schweren Waffen gegen das palästinensische Volk eingeleitet wurde und die als Ausgangspunkt das Dorf Beit Hanoun im Norden des Gaza-Streifens hatte, liegt die Bilanz bereits bei 32 Toten und 165 Verletzten, größtenteils Frauen und Kinder, darunter ein kleines Mädchen von 4 Jahren. Die Moschee des Dorfes, in die sich einige Widerstandskämpfer geflüchtet hatten, wurde belagert und ist mit Dynamit gesprengt worden. Es steht nur noch das Minarett.

Etwa fünfzig palästinensische Frauen – Mütter, Mädchen oder Ehefrauen – die sich zwischen die in der Moschee verschanzten Geflüchteten und die Panzer der zionistischen Armee stellten, sind zu Zielscheiben der Scharfschützen der zionistischen Armee geworden, die auf den benachbarten Terrassen postiert waren. Zwei Frauen sind, wie es Millionen Fernsehzuschauer der Welt an diesem Freitag, den 3.November, „live“ sehen konnten, tödlich getroffenen zusammengebrochen.

Während die terrorisierten Frauen flüchteten, hat sich eine von ihnen, mittleren Alters, vor den Kameras der Welt mit diesen Worten an die arabischen Völker und an die arabischen Machthaber gewendet:

„Wo seid Ihr arabischen Völker? Wo sind die arabische Regierenden? Warum nur dieses Schweigen?!“

Ich möchte mich mit Folgendem an jene palästinensische Frau wenden und somit versuchen ihr zu antworten:

Was die arabischen Völker betrifft, an die Sie appellieren, damit sie am Widerstand ihres Volkes gegen die zionistische Armee teilnehmen, kann ich Ihnen nur sagen, daß diese Völker sich ungefähr in derselben Situation von Machtlosigkeit und Unfreiheit befinden, wie das palästinensische Volk. Diese Völker werden, wie das palästinensische Volk, vorwiegend – um nicht zu sagen alle – von illegitimen und tyrannischen Regierungssystemen beherrscht, vom Atlantik bis zum Arabisch-Persischen Golf. Der einzige Unterschied ist, daß die Machthaber dieser Regime dieselbe Hautfarbe haben wie wir, daß sie unsere Sprache sprechen und die gleiche Religion wie unsere, zur Schau tragen.

Sie fragen sich aus gerechtem Grund, warum diese arabischen Regime nichts unternehmen um Ihnen zu helfen oder sie sich zumindest wenigstens für Sie einsetzen und eine echte Solidarität für das palästinensischen Brudervolk zeigen? Ich kann Ihnen auch nur erklären, daß diese kümmerlichen, arabischen Machthaber – durch ausgleichende Gerechtigkeit selbst auch machtlos und ohne Freiheiten sind, wie ihre eigenen Völker. Die arabischen politischen Machthaber sind den ausländischen Mächten gegenüber, die ebenfalls den Zionistenstaat schützen, so weit zuerst tributpflichtig. Diese arabischen Machthaber sind sich völlig ihrer eigenen Illegalität bewußt, die sie dazu verurteilt ihren eigenen Völkern zu misstrauen, die somit heute nicht mehr in der Öffentlichkeit ihre Solidarität mit ihren palästinensischen oder irakischen Brüdern zeigen können, da die Machthaber mit der Angst leben, daß sich Demonstrationen in Volksaufstände verwandeln könnten, die die unfähigen, politischen und moralisch korrumpierten Regime hinwegfegen könnten.

Aber es ist nur eine Frage der Zeit. Denn sie wird kommen. Unweigerlich.

Schlußfolgernd möchte ich Ihnen sagen, daß ich mit Stolz festgestellt habe, daß Sie trotz Ihrer schmerzvollen Situation, im Gegensatz zu unseren kümmerlichen, politischen Hampelmännern, nicht diese Medienspielerei, die man „Internationale Gemeinschaft“ nennt, appellierten. Sie haben ja so Recht! Die westliche Welt, die sich „judeo-christlich“ nennt, die für immer voller Komplexe durch die zionistische Instrumentalisierung der Naziverbrechen ist, empört und mobilisiert sich nur für Juden, die Araber und die Muslime der ganzen Welt werden in gewisser Weise durch eine Art von Gläubigerwechsel aufgefordert für diese Verbrechen zu bezahlen, scheinbar aufgrund eines ungeschriebenen Paktes zwischen Israel und der westlichen Welt.

Aber auch hier ist es nur eine Frage der Zeit. Die Geschichte wird Klarstellung erbringen. Unweigerlich.
http://www.freace.de

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: