Skip to content

Üçüncü: „Erklärung des FDP-Innenexperten zerstört jegliche Diskussionskultur“

November 4, 2006

Der Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs, Oguz Üçüncü , wies den Vorwurf des FDP-Innenexperten Hartfrid Wolff, die Morddrohungen gegen Ekin Deligöz seien nach den vermeintlich „scharfen Attacken“ des Islamrats-Vorsitzenden Ali Kizilkaya und des IGMG-Vorsitzenden Yavuz Çelik Karahan entstanden, als unsinnig zurück. „Herr Karahan und Herr Kizilkaya haben in einer öffentlichen Diskussion ihre Meinung kundgetan. Dies als Auslöser für Morddrohungen irgendwelcher Verrückten zu diffamieren, zerstört jegliche zivilisierte Diskussionskultur“, sagte Üçüncü. Üçüncü weiter : Es müsse jedem, der in den öffentlichen Meinungsstreit einsteigt, klar sein, dass seiner eigenen Position eine Gegenposition gegenüber stehen wird. Es ist daher nicht nachvollziehbar, warum die Kritik von Frau Deligöz und ihrer Mitstreiter am Kopftuch als Bestandteil des demokratischen Diskurses angesehen wird, die Kritik an dieser Position aber nicht mehr Teil dieses Diskurses sein soll. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen.“

„Außerdem muss sich Herr Wolff fragen lassen, woher er die Erkenntnis darüber erlangt hat, was zu einem „anerkannten muslimischen Lebenswandel“ dazugehört und was nicht. Sollen wir uns als Muslime in Zukunft von Herrn Wolff absegnen lassen, inwieweit unsere Islaminterpretation „reaktionär“ ist oder nicht? Es passt eigentlich nicht in die Tradition einer liberalen Partei, Muslime zu entmündigen und ihnen die eigene Definitionshoheit über ihr Religionsverständnis abzusprechen“, fuhr Ücüncü fort.

„Hartfried Wolff betreibt mit seinen Äußerungen verbale Brandstiftung, wenn er gegen muslimische Frauen mit Kopftuch agitiert. Er spricht ihnen ihr Recht ab, das Tragen des Kopftuchs als Ausfluss ihrer Religiosität anzusehen und wirft ihnen vor, damit nur die Religionsfreiheit zu missbrauchen. Deshalb ist zu fragen, ob die Führung der FDP die verfassungsrechtlich höchstbedenklichen Ausführungen von Herrn Wolff unterstützt?“, so Üçüncü abschließend.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: