Skip to content

Nebenwirkung, Cola und schwache Knochen

Oktober 31, 2006

Wie das „American Journal of Clinical Nutrition“ in seiner Oktober-Ausgabe berichtet, hat eine wissenschaftliche Studie einen Zusammenhang zwischen dem Cola-Konsum und schwachen Knochen bei Frauen ergeben.Demnach führt eine häufige Einnahme von Cola-Getränken, aber nicht von anderen kohlensäurehaltigen Getränken, bei Frauen zu einer deutlichen Schwächung der Knochen.

Für die Studie wurde der Mineralstoffgehalt der Knochen an drei Stellen der Hüfte bei 1.413 Frauen und 1.125 Männern gemessen. Frauen, die täglich Cola zu sich nahmen, hatten in den unterschiedlichen Hüftregionen einen um durchschnittlich bis zu 5,4 Prozent geringeren Mineralstoffgehalt als Frauen, die seltener als ein Mal im Monat Cola tranken. Dies sei ausdrücklich nicht auf eine geringere Kalziumzufuhr zurückzuführen, so die Wissenschaftler.

Vielmehr wiesen sie darauf hin, daß cola Phosphorsäure enthält, die den Körper an der Aufnahme von Kalzium hindert und die Ausscheidung des Minerals fördert. Auch das in cola enthaltene Koffein wurde in der Vergangenheit bereits mit Osteoporose in Verbindung gebracht. Tatsächlich hat die Studie ergeben, daß die Einnahme von koffeinfreier Cola sich weniger stark auf den Mineralstoffgehalt der Knochen auswirkt.

„Da der Mineralstoffgehalt in starker Verbindung zum Knochenbruchrisiko steht und da Cola ein beliebtes Getränk ist, ist dies von einer erheblichen Bedeutung für die öffentliche Gesundheit“, so die Wissenschaftler.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: